Rechenschaftsbericht des Vorstandes für 2021 Merseburger Altstadtverein e.V.

 

Das Jahr 2021 war wegen der Corona-Pandemie insgesamt von stärkeren Einschränkungen geprägt als das Jahr 2020. Die für den Februar geplante Mitgliederversammlung, zu der der Arbeitsplan beschlossen und der Vorstand neu gewählt werden sollte, konnte nicht stattfinden. Diese wurde dann am 25. August im Kreuzgang des Merseburger Domes im Freien nachgeholt, in Verbindung mit einem lockeren Beisammensein entsprechend einem der sonstigen Sommerfeste.
In dieser Mitgliederversammlung wurde der Arbeitsplan für 2021 teils im Nachgang bestätigt, teils wurden ergänzende Beschlüsse gefasst wie die Unterstützung der Instandsetzung des Geläutes der Neumarktkirche mit 1.000 €. Der bisherige Vorstand wurde für die Dauer von zwei Jahren wiedergewählt.

Die wichtigsten Ereignisse und Projekte in 2021 werden nachfolgend kurz dargestellt:

Ereignisse/Projekte

  • Anfang Januar wird der Friedhofsflyer mit insgesamt 510,40 € bezahlt, es stehen 5.000 Exemplare zur unentgeltlichen Weitergabe zur Verfügung, diese werden zum Teil an die Friedhofsverwaltung und die Tourist-Information übergeben.

  • Am 27. März führten wir im Rahmen des Merseburger Frühjahrsputzes unseren Arbeitseinsatz an der Hohen Brücke durch, an dem auch der Stadtratsvorsitzende, Herr Roland Striegel, als Gast teilnahm.

  • Anfang Februar erhielt der Verein 1.000,00 € von der Volks- und Raiffeisenbank Saale-Unstrut e.G. aus dem Gewinnsparen für die Unterstützung des Brunnenprojektes auf dem Domplatz. Dieses Geld wurde umgehend an die Vereinigten Domstifter weitergegeben.
    Der Merseburger Altstadtverein unterstützt damit dieses Projekt mit insgesamt 5.000 €, davon 2.000 € aus Eigenmitteln, 2.000 € eingeworben von der TOTAL-Raffinerie Leuna und 1.000 € eingeworben von der Volks- und Raiffeisenbank. Letztlich sind dies rund 10 % der Bausumme. Der restaurierte Brunnen wird am 24 Juni zum Johannisfeuer und Festwochenende der Stadt Merseburg feierlich eingeweiht.

  • Am 8. Mai beginnt mit dem Eröffnungsfest zum 1000. Jahrestag der Domweihe das Festjahr in das auch unser Verein auf verschiedene Weise eingebunden ist.

  • Im April wird mit dem Kunsthaus Tiefer Keller eine Vereinbarung geschlossen, zum Gedenken an den verstorbenen Heimatforscher Werner Wolff, der auch Gründungsmitglied unseres Vereins war, eine Metallskulptur fertigen zu lassen und aufzustellen. Hierfür überweist unser Verein 500 €. Am 4. Dezember, zum einjährigen Todestag von Werner Wolff wird diese von Klaus-Dieter Urban gefertigte Skulptur vor dem Tiefen Keller der Öffentlichkeit übergeben.

  • Ebenfalls im April wird die Kirche in Meuschau mit 250 € für die Aufhängung der Glocke unterstützt.

  • Im Mai beginnen im Auftrag unseres Vereins auf dem Stadtfriedhof die Restaurierungsarbeiten am barocken Grabmal des Fuhrmannes Ernst Münch. Hierfür wendet unser Verein insgesamt 5679,35 € auf, die Arbeiten werden im Sommer abgeschlossen.

  • Ebenfalls im Mai werden an das Museum Merseburg 1000 € für die Restaurierung eines bei Bauarbeiten im Kloster gefundenen alten Gewölbeschlusssteines mit dem Wappen des Merseburger Bischofs Adolf von Anhalt überwiesen. Der restaurierte Stein wird im Dezember vorgestellt und in die Dauerausstellung des Museums übernommen.

  • Im Juli wird vom Verein wegen großer Nachfrage ein Nachdruck des Heftes „Hatheburg und Heinrich“ beauftragt. Für 250 Hefte bezahlen wir 1013,88 €. Von den 250 Heften werden 50 Exemplare unentgeltlich an die Klosterbauhütte gegeben zur Unterstützung der Arbeit mit Kindern. Zum öffentlichen Verkauf erhalten die Tourist-Information, der Museumsshop und die Buchhandlung Stolberg Hefte, der Verkaufspreis beträgt 4,50 € je Heft.

  • Im August erscheint, von unserem Verein herausgegeben, ein neues Heft mit dem Namen „Merseburg erleben“. Es ist ein von der Familie Biemann gestaltetes Mal- und Rateheft speziell für Kinder. Wir bezahlen für 534 Exemplare insgesamt 1295,32 €. Das Heft kann zum Einzelpreis von 3 € erworben werden. Die Stadt kauft gleich zu Anfang 130 Exemplare zur Vergabe an neu eingeschulte Kinder, die sich in der Stadtbibliothek anmelden.

  • Am 25. August führen wir im Kreuzgang des Merseburger Doms unsere Mitgliederversammlung durch (siehe oben). Die Unterstützung für die Instandsetzung des Geläutes der Neumarktkirche in Höhe von 1000 € wird Anfang September an die Kirchengemeinde überwiesen.

  • Am 31. Oktober wird vor der Stadtkirche am Entenplan das vom Rotary-Club beauftragte bronzene Tastmodell der Stadt Merseburg der Öffentlichkeit übergeben. An diesem Modell wirkten Mitglieder unseres Vereins beratend mit. Der Verein beteiligte sich außerdem bereits in 2020 mit 1000 € an den Kosten.

  • Im Oktober lief auch unser Aha-Projekt nach erzwungener Pause wieder an. Nachfolgend aufgeführte Zusatzschilder wurden angebracht:

Donnerstag, 14. Oktober 2021, Thilo-von-Trotha-Straße
Dienstag, 02. November 2021, Melchior-Brenner-Straße
Dienstag, 23. November 2021, Preußerstraße
Mittwoch, 08. Dezember 2021, Rainer-Zille-Straße

Damit sind 48 Straßenzusatzschilder an insgesamt 63 Standorten seit Beginn der Aktion „Aha-Effekt am Straßeneck“ im Sommer 2013 angebracht (Stand Ende Dezember 2021).


Merseburg, 23.02.2022